POSITIONEN | Rauchbestandteile

DZV-Position zu Rauchbestandteilen

 

Der Deutsche Zigarettenverband (DZV) und seine Mitgliedsfirmen befürworten eine wissenschaftlich fundierte und ausgewogene Regulierung des Genussmittels Zigarette.

Die jetzigen maschinellen Abrauchverfahren sind ein weltweit brauchbares Instrument für Regulierungsbehörden und Labore, nach einheitlichen Methoden den Teer-, Nikotin- und Kohlenmonoxidgehalt verschiedener Zigaretten zu vergleichen. Diese international anerkannten und standardisierten Methoden können jedoch nicht exakt das menschliche Rauchverhalten wiedergeben. Wir unterstützen daher aktiv mit der in der Tabakindustrie vorhandenen Kompetenz die Suche nach anderen Methoden, die möglicherweise alternative und zusätzliche Informationen bereitstellen. Wir bedauern den Wegfall der Aufdruckwerte seit dem 20. Mai 2016, da diese Werte aus unserer Sicht eine wichtige Produktinformation für den Konsumenten aber auch für die Behörden darstellt.