Home / Weitere News / Bundesratsbeschluss

Bundesratsbeschluss

Nach der Intention des europäischen Gesetzgebers sollen Warnhinweise auf Tabakerzeugnissen schon im Vorfeld der Kaufentscheidung Wirkung entfalten. Insofern dient die Änderung der Klarstellung, dass im Zeitpunkt des Anbietens eines Tabakerzeugnisses im Handel ein Verdecken der gesundheitsbezogenen Warnhinweise (z.B. das Stecken von "Produktkarten" vor die Schachteln) un-zulässig ist.

Zum Bundesratsbeschluss 

 

Zur Pressemitteilung des DZV vom 24.01.2017