POSITIONEN | Zusatzstoffe

DZV-Position zu Zusatzstoffen

Zusatzstoffe werden bei der Produktion von Zigaretten in geringen Mengen eingesetzt, um Zigaretten mit einem markenspezifischen Geschmack und mit gleichbleibend hoher Qualität herzustellen. Welche Zusatzstoffe verwendet werden dürfen, ist gesetzlich geregelt. Ein gesundheitliches Risiko durch die Zusatzstoffe, das über das bestehende Risiko für Raucher hinausgeht, ist bisher nicht nachgewiesen.

Der Deutsche Zigarettenverband und seine Mitgliedsfirmen sind offen für Erkenntnisse aus der Wissenschaft und erkennen die Rolle des Staates an, gesundheitspolitische Ziele zu verfolgen. Dabei setzen wir uns für eine aktive Mitarbeit bei einer angemessenen Regulierung von Zusatzstoffen ein und stellen hierfür unsere Kompetenz zur Verfügung. Bisher gibt es allerdings keine einheitlichen und standardisierten Methoden zur Bewertung der toxikologischen Aktivität von Zusatzstoffen bzw. Zigarettenrauch.