Kennzahlen der Zigarettenindustrie

In Deutschland wurden 2020 Steuerbanderolen für 73,8 Mrd. Zigaretten bezogen. Die US-amerikanische Altria-Tochter Philip Morris (Marlboro, L&M), die deutsche Imperial-Tobacco-Tochter Reemtsma (R1, West, Gauloises) und der britische Hersteller British American Tobacco (Lucky Strike, HB, Pall Mall) teilen sich über 80 Prozent des Marktes. Auf dem vierten Platz folgt Japan Tobacco International (Winston, Camel).

Die Tabakindustrie beschäftigt in Deutschland rund 7.500 Menschen. Die Zigarettenindustrie erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 29,5 Mrd. Euro. Darin enthalten sind 15,2 Mrd. Euro aus der Tabaksteuer. Den größten Anteil am Umsatz hatte die Zigarette mit 23,3 Mrd. Euro. In Deutschland wurden 2020 insgesamt 56 Mrd. Zigaretten ausgeführt. An der Spitze bei den Ausfuhren in Deutschland lagen die Länder Spanien, Frankreich und Italien. Nach Deutschland eingeführt wurden 72,6 Mrd. Zigaretten, die hauptsächlich in Polen, Tschechien und Ungarn produziert wurden.